© Stadtverwaltung Friedrichroda

Wohnen und Bauen

in Friedrichroda

LED Beleuchtung Finsterbegen

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Friedrichroda OT Finsterbergen

„Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Stadt Friedrichroda OT Finsterbergen“

Die Stadtverwaltung Friedrichroda plant die energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung im Ortsteil Finsterbergen. Die neue Beleuchtungstechnik besteht aus einem kompletten Leuchten Kopf, bestehend aus einem Träger für das Leuchtmittel sowie Leuchtmittel, Reflektor / Optik, Abdeckung und Gehäuse. Die Farbtemperatur ist mit Maximal 3000 Kelvin (warmweißes Licht) auszuführen.

Die Umstellung auf LED Beleuchtung ist geplant vom 03.05.201 bis zum 31.05.2022.

Die Stadt Friedrichroda möchte durch die Einsparung von Strom einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Im Sommer 2008 legte das Bundesumweltministerium im Rahmen der Klimaschutzinitiative entsprechende Förderprogramme auf. Das Projekt wird in Form einer nicht rückzahlbaren Zuwendung von 30 v.H. der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert.

Weitere Informationen über die Klimaschutzinitiative können auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

https://www.klimaschutz.de

oder unter

http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

nachgelesen werden.

Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland. Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Förderkennzeichen: 03K15921

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.